Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

4. Dezember – Barbarazweige ins Wasser

4. Dezember

Barbaratag

Was hat es mit diesem Brauchtum auf sich? Aus der Überlieferung wissen wir, dass die heilige Barbara auf dem Weg ins Gefängnis an einem Zweig hängen blieb. Dieser Zweig, anscheinend von einem Obstbaum, soll an ihrem Todestag geblüht haben. Wir, in der römisch-katholischen Kirche, feiern den liturgischen Gedenktag der heiligen Barbara am  4. Dezember.
Dazu schneiden wir an diesem Tag Kirsch-, Apfel-, Birken-, Haselnuss-, oder Forsythienzweige und stellen sie in einem warmen Raum in eine mit Wasser gefüllte Vase. Wenn wir Glück haben, blühen die Zweige am Heiligen Abend. Die blühenden Zweige sollen Licht ins Leben bringen, in Anlehnung an die Geburt Christi.

Details

Datum:
4. Dezember
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

s. Text

Veranstaltungsort

s. Text

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.