Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Damit ein Anfang sei… – Der Mensch im Verständnis von Hannah Arendt

9. Juli, 19:45 - 22:00

Programm » Wurzeln und Visionen – Religion & Philosophie

Damit ein Anfang sei… – Der Mensch im Verständnis von Hannah Arendt
Logosclub-Abend in der Reihe: Menschenbilder

Die Krone der Schöpfung, das Schwein, der Mensch“ – deutlicher als mit Gottfried Benn ist die ganze Spannung und Ambiguität des Menschen wohl kaum zu formulieren. Kein Zeitalter hat so viel Wissen über die Spezies Mensch zusammengetragen, keine Zeit aber weiß vom Menschsein so wenig wie die unsre. Unmöglich, von dem einen Menschenbild zu sprechen. Unter den Bedingungen der gegenwärtigen Kultur ist das Menschenbild nicht mehr im Singular, sondern nur noch im Plural zu haben. Die Pluralisierung ist so weit fortgeschritten, dass selbst das christliche, das philosophische oder das naturwissenschaftliche Menschenbild nicht mehr bloß einen speziellen Zugang eröffnen, auch innerhalb der jeweiligen Disziplinen selbst ist von dem Menschenbild kaum mehr die Rede. Und dennoch müssen wir uns immer wieder auf den Weg zur Selbstverständigung machen, denn gerade das eint dann doch alle, die fragen, wer und was wir sind: der Mensch das Wesen, das jederzeit neu nach sich fragen muss und ältere und neuere Antworten zu prüfen und zu bedenken hat.

Hannah Arendt hat eine Philosophie der Gebürtlichkeit entwickelt. Mit jedem Kind beginnt ein Jemand, vor dem niemand war (wie dieser). Das Anfangen, die Anfangskraft begründet Freiheit. Von Anfang an sind die Menschen viele und verschiedene. Pluralität soll sein. Von dieser Tatsache ausgehend entwickelt sie ein Politikverständnis und auch ihr Verständnis des Menschen. Nicht die Sterblichkeit kennzeichnet die Menschen, sondern Gebürtlichkeit und dass sie Autoren ihres ganz einmaligen Lebens sind. Der Tod ist nicht das Ziel, nur ein Ende. Das Ziel ist der freie Vollzug des eigenständigen Lebens. Was folgt noch aus der Betonung der Tatsache der Natalität oder Gebürtlichkeit?

Wann: Donnerstag, 09.07.2020, 19:45 Uhr – 22:00 Uhr
Wo: KEB-Bildungswerk, Schulstraße 28, Reutlingen
Referent: Thomas Gutknecht
Beitrag: € 8,- pro Abend
Anmeldung: bis jeweils Montag vor Termin ans Bildungswerk (einfache Anmeldung); in Kooperation mit dem Logos-Institut

Details

Datum:
9. Juli
Zeit:
19:45 - 22:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

keb in Kooperation mit dem Logos-Institut

Veranstaltungsort

KEB-Bildungswerk
Schulstraße 28
Reutlingen,
+ Google Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.