Lebens-Horizont-Weg auf der Alb

 

Einladung zum Meditationsweg bei Mundingen, Schwäbische Alb

Von Gerlinde Münch

Anfahrt

Zunächst geht es über Pfullingen Richtung Hayingen. Fahren Sie nun auf der L231 Richtung Mundingen, dann weiter Richtung Lauterach/Untermarchtal. Wenn Sie das Schild „Alte Säge“ auf der linken Seite sehen, achten Sie auf den dort ausgeschilderten Parkplatz im Wald. Von dort aus erreichen Sie den Lebens-Horizont-Weg bequem zu Fuß.
Er ist etwa 3 km lang und ist in einem Rundweg zu begehen. Gutes Schuhwerk ist angebracht.

Sechs Stationen laden Sie dazu ein, über wichtige Fragen des Lebens nachzudenken.

Der Lebens- Horizont-Weg ist ein Erlebnispfad der besonderen Art. Er ist Mischung aus Besinnungsweg und Kunstpfad. Die künstlerische Konzeption erfolgte durch den Tübinger Künstler Martin Burchard.

An jeder der Stationen werden die Besucher*innen inspiriert, über zentrale Fragen des Lebens nachzudenken. Beim jeweiligen Kunstwerk finden Sie eine Texttafel mit Gedanken des Künstlers, ergänzt durch Bibelzitate.

Frieden finden

Die erste Station, gleich neben dem Waldparkplatz heißt „Frieden finden“.

Der dazu passende Bibelspruch lautet:
„Richtet nicht, dann werdet auch ihr nicht gerichtet werden. Verurteilt nicht, dann werdet auch ihr nicht verurteilt werden. Erlasst einander die Schuld, dann wird auch euch die Schuld erlassen werden. Gebt, dann wird auch euch gegeben werden. In reichem vollem gehäuftem überfließendem Maß wird man euch beschenken, denn nach dem Maß, mit dem ihr messt und zuteilt, wird auch euch zugeteilt werden.
Lukas 6,37-38

Auf einer Tafel finden Sie folgenden Text: „Frieden und Unfrieden haben auf unser Leben einen großen Einfluss. Wie gegensätzlich diese Kräfte wirken wird hier verdeutlicht.“
Zu sehen sind zwei Rundkreise mit jeweils 30 Stühlen aus Stahl mit Sitzflächen aus Eichenholz. Im einen Kreis sind die Stühle im Kreis aufgestellt, so dass die Menschen, die dort Platz nehmen, sich gegenseitig ansehen können. Im anderen Kreis stehen die Stühle so angeordnet, dass egal wo man sitzt, ohne den Kopf zu drehen, kein Blickkontakt möglich ist.
Das Prickelnde an diesem Platz ist, dass es sich dabei um einen Richtplatz handelt, wo früher Urteile gesprochen wurden.

Enger und weiter Horizont
Beim Weitergehen entdecken Sie noch folgende Plätze mit entsprchenden Bibelstellen:

Enger und weiter Horizont
Sammelt euch nicht Schätze hier auf der Erde, wo Motte und Wurm sie zerstören und wo Diebe einbrechen und sie stehlen, sondern sammelt euch Schätze im Himmel, wo weder Motte noch Wurm sie zerstören und keine Diebe einbrechen und sie stehlen. Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz.
Matthäus 6,19-21

Gebetsmühlen der Dankbarkeit
Lobe den Herrn meine Seele und vergiss nicht was er dir Gutes getan hat.
Psalm 103,2

Segenskreuz
Sind wir mit Christus gestorben, so glauben wir, dass wir auch mit ihm leben werden, und wissen, dass Christus, von den Toten erweckt, hinfort nicht stirbt‘.
Röm. 6,8

Die lange und die kurze Bank
Achte auf den Sabbat: Halte ihn heilig, wie es dir der Herr, dein Gott, zur Pflicht gemacht hat. Sechs Tage darfst du schaffen und jede Arbeit tun. Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem Herrn, deinem Gott, geweiht.
Mose 5, 12-14

Zum Schluss haben Sie die Möglichkeit, Ihre Standpunkte, im wahrsten Sinne des Wortes, zu testen. Lassen Sie sich überraschen.

Privatbilder: Thomas Münch

2 Gedanken zu „Lebens-Horizont-Weg auf der Alb

  1. Danke für diesen „Wert“-vollen Tipp. Wir haben uns für diesen Stationenweg zwei Stunden Zeit genommen und dabei sehr weit gehende Inspirationen gefunden. Lohnt sich für Paare, Familien, kleinere Gruppen, Jung und Alt …
    Karin u. Alex Bernhard

Schreibe einen Kommentar zu Nathalie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.