Kolumne

Nachfolgend finden Sie Beiträge unserer Kolumne. Viel Spaß beim Lesen!

Nein, nicht schon wieder jammern!

  Als älterer, relativ gesunder Mensch bleibt einem in dieser so fremden Zeit, doch Einiges zu tun: Sich um Haus und Garten kümmern, sich um die Familie mühen, körperlich fit halten, gesellschaftspolitisch auf der Höhe bleiben, gute Bücher lesen, den Hobbies nachgehen … Aber der Mangel an Gemeinsamen macht doch einem zu schaffen. So ganz… Weiterlesen Nein, nicht schon wieder jammern!

Corona und Gott – Die Kolumne von Tanja Kury-Rilling

  Zu Coronazeiten verlagert sich der Kontakt gezwungenermaßen mehr auf die telefonische und schriftliche Ebene. Kürzlich habe ich mit einem Gemeindemitglied telefoniert und wir kamen natürlich auf das aktuelle Topthema Corona in all seinen Facetten zu sprechen. Dabei diskutierten wir die Problematik, dass man das Coronavirus nicht sehen kann, weil es eben nicht als gut… Weiterlesen Corona und Gott – Die Kolumne von Tanja Kury-Rilling

Angst essen Seele auf …

Die Kolumne von Gerlinde Münch Angst essen Seele auf ….,  ein deutsches Melodram des Regisseurs Rainer Werner Fassbinder aus dem Jahr 1974. Da verliebte sich eine ältere Frau in einen jüngeren Marokkaner und heiratet ihn. Jedoch war Angst ein ständiger Begleiter des Paares, da es wegen des Rassen- und Altersunterschieds -  gesellschaftlich geächtet wurde. Heute… Weiterlesen Angst essen Seele auf …

Alles ist plötzlich anders!

    Wer hätte vor zwei Wochen gedacht, dass unser Alltag heute so aussieht? Das öffentliche Leben ist weitgehend gedrosselt, die Situation scheint gespenstisch: Leere Regale im Supermarkt, geschlossene Bildungs- und Freizeiteinrichtungen, keine Kultur- und Sportveranstaltungen, Sitzungen fallen aus, Meetings werden abgesagt, Besuche unterlassen - das Normale ist einem unwirklichen Zustand gewichen, das Gewohnte auf… Weiterlesen Alles ist plötzlich anders!

Grüß dich – als Geschöpf Gottes

  „Ich versuch tolerant zu sein, aber ich kann’s einfach nicht haben, wenn jemand null Manieren hat. Grüßen, bitte/danke, so viel kann man doch erwarten?“ – schrieb jemand vor kurzem auf Twitter. Grüßen ist von Kindesbeinen an ein Thema. Zuhause, im Kindergarten, in der Schule sollte es, wird es fürs Leben geübt: Wir grüßen uns… Weiterlesen Grüß dich – als Geschöpf Gottes

Anders als gedacht!

  Eine Kolumne von Tanja Kury-Rilling Vor einiger Zeit stand ich im Supermarkt an der Kasse, etwas hinter mir ein Mann mit einer vollen Getränkekiste. Als ich meine Einkäufe im Korb verstaute, hörte ich, wie die Kassiererin den Mann fragte, ob er etwas vergessen habe. „Aha!“, kombinierte ich, der Mann hatte also schon zuvor eingekauft… Weiterlesen Anders als gedacht!

„EIGENTLICH…!“

    Wer sich einen Hund zulegt, muss täglich mit ihm raus. So geht es auch mir. Eigentlich bewege ich mich ja gerne und genieße es, draußen zu sein. “Eigentlich“ ist ein verräterisches Wort: danach folgt immer etwas, was dieses eine Mal eben genau nicht der Fall ist. Wie oft höre ich, oder sage selbst:… Weiterlesen „EIGENTLICH…!“

Mut zur Demut

  Ein echter Knaller, der Schluss des Evangeliums vom vergangenen Sonntag: „Denn wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt, wer sich aber selbst erniedrigt, wird erhöht werden.“ (Lk 18,14b). Schon zig-fach gehört, doch diesmal tat sich eine ganz neue Bedeutung auf. Denn mir schoss spontan ein Gedanke durch Kopf: „Kennen unsere Kirchenoberen diese Stelle?“ Dabei habe… Weiterlesen Mut zur Demut

Das ganze Leben?

  „Da ist mein ganzes Leben drin!“ - so der entsetzte Ausruf eines Wirtschaftsanwalts in Roman Polanskis Film „Der Gott des Gemetzels“, als seine Frau voller Wut über seine ständigen Telefonate sein Smartphone in der Blumenvase versenkt. Das ganze Leben? Im Smartphone? Während einer Chorprobenwoche im Kloster Bonlanden - ländliches Gebiet, Internetverbindung sehr lückenhaft -… Weiterlesen Das ganze Leben?

Selfie-Manie

Der Zug war schon längst weitergefahren. Der Bahnsteig hat sich geleert. Nur eine Gruppe halbwüchsiger Mädchen gruppierte sich schäkernd und kichernd im Halbkreis, die Köpfe dicht aneinander, alle Blicke auf ein kleines Gerät an einer Stange gerichtet: Natürlich musste es sein - ein Selfie am Ankunftsort: „Wir im Bahnhof“. Nachdem ich mich vergewissert hatte, dass… Weiterlesen Selfie-Manie