Der Weltgebetstag – eine ökumenische Basisbewegung

Die slowenischen Frauen laden ein
zum Weltgebetstag
am 1. März 2019

Jedes Jahr wird die Liturgie des Weltgebetstages von einem anderen Land vorbereitet. Dieses Jahr haben sich christliche Frauen aus verschiedenen Konfessionen in Slowenien zusammengefunden und Bibelstellen, Lieder und Texte für diesen besonderen Gottesdienst ausgewählt.

Von Gerlinde Münch

Der Weltgebetstag findet immer am ersten Freitag im März statt und Frauen laden dazu ein. Zwischenzeitlich wird der Weltgebetstag in 120 Ländern rund um den Globus, durch verschiedene Zeitzonen 24 Stunden gefeiert. Die ökumenische Basisbewegung, deren Ursprung aus Amerika kommt, gibt es bereits seit 130 Jahren. Frauen beten und handeln für Frauen.

WGT 2019 Titelbild  - Kommt, alles ist bereit - Gemalt von Rezka Arnus
WGT 2019 Titelbild - Kommt, alles ist bereit - Gemalt von Rezka Arnus

Was hat sich Frau Arnus bei der Entstehung des diesjährigen Titelbildes gedacht?

Die fast blinde Künstlerin hat erst spät mit dem Malen begonnen. Bis zu ihrem 46. Lebensjahr arbeitete sie als Physiotherapeutin. Dann verschlechterten sich ihre Augen so sehr, dass sie nur noch zehn Prozent ihrer Sehkraft hatte. Das war der letzte Zeitpunkt, resümiert die Malerin, um noch die Malerei zu erlernen, da sie heute nur noch über fünf Prozent Sehkraft verfügt.

Kinder am Rand der slowenischen Gesellschaft

Zur Bibelstelle „Kommt, alles ist bereit“ machen sich vier Kinder im unteren Teil des Bildes auf den Weg zur Festtafel. „Diese Kinder stehen am Rand der slowenischen Gesellschaft, deshalb habe ich sie ganz bewusst unter den gedeckten Tisch positioniert“, erklärt die Künstlerin dazu. „Links folgt eine obdachlose Flüchtlingsfrau mit ihrem Kleinkind auf dem Arm der Einladung. Daneben ertastet sich ein blindes Mädchen mit Augenbinde den Weg, indem es die Hand ausstreckt wie ich. Ein tauber Junge reckt sein linkes Ohr nach oben, damit er besser hören kann. Rechts außen muss sich ein spastisches Mädchen extrem anstrengen, um seinen Körper zu kontrollieren um an dem Mahl teilnehmen zu können.“

Frauen in den traditionellen Trachten

Über den oberen Rand der Leinwand bewegen sich Frauen in den traditionellen Trachten der Regionen Bela Krajina, Dolenjske und Prekmurje. Darunter steht das Festmahl auf einem halbrunden Tisch mit einem bestickten Tuch aus Rezka Arnus Heimat Bela Krajina bereit.
„Das Herz gibst du jemandem, den du liebst“, erklärt die Künstlerin. „Es steht für Gastfreundschaft und Offenheit“
Genau darum geht es beim Weltgebetstag 2019: Alle sind willkommen.

WGT 2019 Flagge Slowenien
WGT 2019 Flagge Slowenien
Bleder See in Slowenien
Bleder See in Slowenien

Slowenien ist der jüngste und kleinste Staat Europas, mit nur mal zwei Millionen Einwohnern, wovon 280 000 in der Hauptstadt Ljubljana leben. Die Landschaft ist abwechslungsreich mit hügeligem Alpenvorland, idyllischen Seen und einer 42 km langen Adriaküste. Es gibt viel Wald, in dem noch etwa 600 Bären leben. Von 1945 – 1991 war Slowenien ein Teil Jugoslawiens. Am 25. Juni 1991, nach dem 10-Tage-Krieg mit der jugoslawischen Volksarmee, kam es zur Unabhängigkeitserklärung. Seit dem 1. Mai 2004 gehört Slowenien zur EU und 2007 wurde der Euro eingeführt.

WGT 2019 Frau in Slowenien
WGT 2019 Frau in Slowenien

Die Spenden am Weltgebetstag

Die Spenden, die bei den Weltgebetstags-Gottesdiensten gesammelt werden, kommen Frauenprojekten auf der ganzen Welt zugute. In Slowenien wird in diesem Jahr, unter vielen anderen Projekten, besonders die Organisation Kljuc (Schlüssel), eine Anlaufstelle für Frauen, die von Menschenhandel betroffen sind, gefördert. Die Mitarbeiterinnen suchen gemeinsam mit den Frauen Wege aus Abhängigkeit und Zwangsprostitution. Dabei werden psychologische Beratung und berufsbildende Kurse kombiniert, um Frauen auf ihrem Weg in ein selbst bestimmtes Leben ohne Gewalt zu begleiten.

Herzliche Einladung zu diesem Weltgebetstag!

Feiern Sie mit den ökumenischen Vorbereitungsteams den WGT 2019! Sie haben es verdient.

Wann: Am 1. März 2019 um 19:30 Uhr
und zwar gleichzeitig

in der katholischen Kirche in Wannweil
in der evangelisch-methodistischen Kirche in Kirchentellinsfurt
in der evangelischen Kirche in Kusterdingen

Nach dem Gottesdienst laden die Vorbereitungsteams alle Gäste des Gottesdienstes zu einem Ausklang bei slowenischem Essen, guten Gesprächen und in Wannweil zu Folkloretanz ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.