Die Öffentlichkeitsarbeit: Programm 2019

Neues Jahr – neue Vorsätze:
die Öffentlichkeitsarbeit der Kirchengemeinde

Wir haben in den vergangenen nun fast vier Jahren fast alle Themen der typischen Öffentlichkeitsarbeit in Kirchengemeinden angefasst. Unser Ziel war und ist es, den Gemeindemitgliedern – ob kirchennah oder kirchenfern – ein neues, frisches Gesicht der Kirchengemeinde zu präsentieren. Die Arbeiten zogen sich wie ein roter Faden beginnend beim farbenfrohen Logo über den neu gestalteten Gemeindebrief, eine Homepage mit anspruchsvollen Inhalten und Aktualität, die Schilder an unseren Kirchen als offenes Zeugnis, der Gestaltung der Schaukästen bis zum Briefkopf für den Schriftverkehr hin. Was bleibt?

von Rainer Degen

Das Programm 2019

1 – Erneuerung unserer Schriftenstände

Ein Thema ist noch übrig: die Schriftenstände in unseren Kirchen. Die wollen wir in diesem Jahr erneuern. Schriften finden sich an den unterschiedlichsten Orten in unseren Kirchen. Teilweise an Wänden, teilweise auf kleinen Tischen. Man könnte leicht den Überblick verlieren. Zeit also, sich dieser Sache zu widmen.

2 – Unsere Homepage – immer in Bewegung

In neuem Erscheinungsbild – die Beiträge

Beiträge erscheinen zukünftig je nach Anforderung auch in einspaltiger Darstellung. Das dient der Lesbarkeit und Übersicht. Auch entfällt beim Lesen das Scrollen zur zweiten Spalte. Links und rechts lassen wir ein wenig Freiraum, damit der Text frei steht. Des Weiteren haben die Titel des Beitrags im Titelbild jetzt die Überschrift über den Beitrag. Darunter fassen wir zusätzlich zur schnellen Orientierung den Inhalt des Beitrags in einem Abstrakt zusammen – in roter Schrift.

Neue Inhalte

In unserer Rubrik „Ansätze für einen kulturellen und spirituellen Wandel“ stellen wir in regelmäßigen Abständen Gebete und Texte vor. Anhand von beispielhaften Biographien möchte Dr. Gisela Herterich in 2019 mit Menschen unserer Zeit eine praxisnahe Annäherung an die Spiritualität geben. Es geht um Biographien, die da besonders auffällig sind. „Beschreiben, soweit das mit Worten möglich ist“, wie sie selbst sagt. Darauf dürfen wir uns freuen.  Des Weiteren wollen wir Ihnen in regelmäßigen Abständen den Stand der Dinge und Arbeiten aus Rom und Rottenburg weitergeben. Der Name der Rubrik ganz einfach: R&R. Kritisch aber auch konstruktiv, wie Sie es von uns gewohnt sind.

Rubrik „Begleitung durch das Leben“ neu gestaltet

In der oberen Homepagezeile finden Sie den Menüpunkt „Begleitung durch das Leben. Was tue ich wenn …“. Diesen Punkt haben wir durch Bilder und erneuerte Texte weiter verbessert. Hier der Link: Begleitung durch das Leben. Was tue ich wenn …

Die Kolumne auch in 2019

Die Kolumnenschreiber haben Wort gehalten. Man weiß ja vorher nicht, ob neue Inhalte die ersten Wochen überstehen. Freuen wir uns also auch in 2019 auf frische, kritische aber auch launige Beobachtungen über Gesellschaft und Leben. Von Heidrun Krismer, Thomas Münch und Anton Bauer.

Der Fastenkalender 2019

Auch in diesem Jahr begleiten wir Sie/Euch durch die Fastenzeit. Am 6. März beginnt mit dem Aschermittwoch die diesjährige Fastenzeit. Mit dem Fastenkalender erhalten Sie in der Fastenzeit den passenden Fastenbegleiter. Und in diesem Jahr freuen wir uns sehr, denn der Fastenkalender ist in diesem Jahr ökumenisch. Die evangelische Kirche in Wannweil und unsere Kirchengemeinde haben sich zusammengetan. Lesen Sie in der nächsten Woche weitere Details unter anderem wie Sie den täglichen Fastenimpuls erhalten.

3 – Gemeindebrief zu Ostern und Weihnachten

Auch in diesem Jahr wird es zwei Gemeindebriefe geben. Der Osterbrief ist bereits in Arbeit. Lassen Sie sich überraschen!

 

Bleiben Sie uns gewogen mit den besten Grüßen von Gerlinde und Rainer.

Und zum Schluss: Die Öffentlichkeitsarbeit unserer Kirchengemeinde nimmt auch unsere Diözese in Rottenburg wahr. In 2018 hat Matthias Franz von der Stabsstelle Mediale Kommunkaition einen kleinen Film über unsere Arbeit gedreht. > Hier der Film.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.