Gelebte Ökumene – wie jedes Jahr an Pfingstmontag

Evangelische Kirche Pfrondorf öffnet Pforte

Geplant war ein Gottesdienst auf dem Außengelände des Schloss Einsiedels unter freiem Himmel. Leider hat das unbeständige Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. So wurde entschieden, dass der diesjährige ökumenische Pfingstmontags-Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Pfrondorf stattfinden soll. Rund 200 Gläubige fanden sich dort zusammen, um gemeinsam Pfingsten zu feiern.

Von Gerlinde Münch

Evangelische, methodistische und katholische Christinnen und Christen von den Härtengemeinden, Kirchentellinsfurt, Pfrondorf und Wannweil gestalteten den feierlichen Gottesdienst. Musikalische Begleitung lieferten die Posaunenchöre aus Kusterdingen, Kirchentellinsfurt und Wannweil, unter Leitung von Klaus-Peter Rieder.

Evangelische Kirche in Pfrondorf

„Nun danket alle Gott“

Das diesjährige Thema lautete „Nun danket alle Gott“. Der neue evangelische Pfarrer von Mähringen-Immenhausen, Hans-Michael Wünsch, leitete seine Predigt mit folgenden Worten ein: „Es gibt zwei Himmel, den Himmel Nummer eins, den Sie – stellen Sie sich das bitte im Einsiedel vor – über uns sehen können, mit den Wolken, Satelliten, Hubschraubern und dem Wind. Und es gibt den Himmel Nummer zwei, den Himmel mit den Engeln, Gott und dem Paradies.“ Im Hinblick auf die derzeitige Weltlage, wo so viele Menschen auf der Flucht vor Krieg und Hunger sind, meinte er: Anders als auf der Erde, kenne der Himmel  keine Grenzen; nicht zwischen Mann und Frau, nicht zwischen den christlichen Konfessionen und nicht zwischen den Religionen.

Spende für die Arbeit der Telefonseelsorge

Das Opfer ist dieses Jahr für die Telefonseelsorge Tübingen e.V. bestimmt. Es wurden 717,90 Euro gespendet. Ein herzliches Vergelts-Gott dafür an alle Spenderinnen und Spender.
Den heiligen Geist empfangen

Gelebte Ökumene

Dieser schon seit vielen Jahren liebgewonnene und traditionelle Gottesdienst setzte wieder ein Zeichen dafür, dass Ökumene nicht nur propagiert, sondern mit viel Freude und Enthusiasmus in unserer Region gelebt wird.

So freuen wir uns schon auf nächstes Jahr und hoffen, dass Petrus uns ein gutes Wetter beschert, damit der Pfingstmontags-Gottesdienst wieder unter freiem Himmel stattfinden kann.

Ein Gedanke zu „Gelebte Ökumene – wie jedes Jahr an Pfingstmontag

  1. Der Pfingstmontag ist immer eine gute Gelegenheit, als katholische Christin mit meinem evangelischen Mann gemeinsam zum Gottesdienst zu gehen. Wir waren uns einig, dass die Predigt des neuen evangelischen Pfarrers sehr gut war und uns sehr angesprochen und zum darüber reden angeregt hat. Es war zwar schade, dass die Wetterlage zu unklar war, um auf dem Einsiedel im Freien Gottesdienst zu feiern, aber die Pfrondorfer Kirche war durch ihre Helligkeit und Freundlichkeit ein guter Ersatz. Sehr schön und berührend ist auch immer die musikalische Mitgestaltung durch die Posaunenchöre verschiedener Gemeinden. Kurz: wir werden auch nächstes Jahr gerne wiederkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.