Martinsaktion 2020 – Zünd dein Licht an

Liebe Kinder und Familien,
dieses Jahr wird St. Martin ganz besonders! Jetzt ist leider klar, dass wir am 15. November keine St. Martins-Andacht feiern. Darum gibt es dieses Jahr die Aktion „Zünd dein Licht an“ vom Bistum Limburg, an der sich viele Kirchengemeinden, Einrichtungen, Diözesen in ganz Deutschland beteiligen. Wir können nämlich trotzdem gemeinsam ein Licht teilen und auch so anderen Menschen eine Freude machen.

  • Besorgt euch Butterbrottüten, wahrscheinlich habt ihr die sogar zu Hause 🙂
  • Ladet euch unter hier (Broetchentuete St. Martin) das Ausmalbild im A4 Format herunter und druckt es aus (am besten 2x). Ihr könnt das Ausmalbild auch in unseren Kirchen mitnehmen. Dort liegen sie am Schriftenstand aus, inkl. Butterbrottüte.
  • Malt beide Bilder mit Buntstiften aus
  • Schneidet sie aus und klebt sie jeweils auf eine Butterbrottüte (die Größe des Bildes passt ausgeschnitten auf eine handelsübliche Butterbrottüte)
  • Stellt entweder ein LED Teelicht oder ein Licht in einem Glas in die Tüte und schon ist die Lichttüte fertig! (ACHTUNG: Butterbrottüten sind leicht entflammbar!)
  • Eine Lichttüte behaltet ihr selbst, die zweite verschenkt ihr an einen lieben Menschen, der alleine ist, der krank ist, der Mut braucht oder…
  • Beteiligt euch an der Aktionswoche vom 8.-15.11. und stellt jeden Abend um 18.00 Uhr die Lichttüte in euer Fenster (ihr könnt das auch den ganzen November über machen und bei euren eigenen Laternenumzügen mit der Familie gucken, wer noch eine Lichttüte in seinem Fenster stehen hat) So erstrahlt an vielen Orten das Martinslicht.
  • Postet Bilder davon unter #stmartin2020 in den Sozialen Netzwerken oder schickt sie uns über eva.schlegel@christus-koenig.eu oder per WhatsApp/Threema/Telegram an 01577 3956975

weitere Ideen zum St. Martinstag unter: https://www.drs.de/dossiers/sanktmartin2020/

Das Martinslicht leuchtet von https://expedition-drs.de, Eckhard Raabe

St. Martin im Kindergarten St. Michael, Wannweil

Liebe Eltern,

Da die aktuelle Situation größere Menschenansammlungen (bei uns die Bring-und Abholsituation) nicht erlaubt bzw. die Infektionsschutzmaßnahmen für uns nicht einhaltbar sind, haben wir uns für
St. Martin 2020 etwas ganz besonderes überlegt.

Dieses Jahr wird das traditionelle St. MartinsFEST
zu einem St. MartinsTAG

Am 11.11.2020 wollen wir während der gewohnten Kindergartenzeit mit den Kindern die Botschaft von St. Martin ganzheitlich erleben. Dazu gehen wir gemeinsam in die Kirche. Anschließend machen wir mit den Kindergartenkindern einen kleinen Laternenumzug um den Kindergarten herum. Die Krippenkinder feiern für sich alleine im Morgenkreis den St. Martin und teilen auch dort ihr St. Martinsbrötchen.
Bitte deshalb unbedingt daran denken, ab Montag, 09.11. den Kindern die Holzlaterne von zuhause mitzugeben! Mit unseren „Frischlingen“ wurden in den letzten Tagen die Laternen hergestellt und diese bleiben bis zum 11.11. im Kindergarten.

Damit es gerade dieses Jahr eine ganz besondere St. Martinszeit wird, haben wir unser großes Gemeindesaalfenster deshalb zu einem wunderschönen, einmaligen St. Martinsleuchtfenster umgewandelt.
Dieses wird vom 11.11. bis zum 13.11. jeweils von 16.00 Uhr bis 21.00 Uhr erleuchten.

Als Zeichen für St. Martin der damals durch sein Wirken
mehr Licht, Helligkeit, Mut, Hoffnung und Freude zu den Menschen brachte.

Wir alle können dieses Leuchtfenster als Symbol für unsere Zuversicht sehen, auch wenn „das Licht des Tunnels noch weit entfernt ist“.

Es wäre sehr schön, wenn Sie mit Ihren Kindern an einem dieser drei Leuchttage einen ganz persönlichen, kleinen Laternenumzug zu unserem Fenster machen. Wenn Sie dann noch ein Foto machen, wie von der Familienwanderung im Sommer, und anschließend in den Kindergarten mitgeben, wären alle Kinder sicherlich super stolz, und wir könnten diese Fotos im Morgenkreis allen Kindern zeigen.

So denken wir, haben die Kinder trotz der Coronazeit ein ganz anderes, aber besonderes Erlebnis an St. Martin 2020

 

Herzliche Grüße
Ihr Kiga-Krippen-TEAM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.