Vorabinfo: Der Weihnachtsbrief 2018

Der Weihnachtsbrief 2018 ist gedruckt und wird in dieser Woche verteilt. Zeit, ihn hier schon mal vorab kurz vorzustellen. Der Brief ist wieder 20 Seiten stark. Das Material hätte auch für mehr gereicht. Es ist nicht einfach da die richtige Balance zu finden. Viellicht können Sie verehrte Leserinnen und Leser uns Ihre Meinung sagen.

von Gerlinde Münch und Rainer Degen

Auch diesmal haben wir uns an die Grundstruktur gehalten. Es gibt wieder ein Titelthema. Dazu passend das Titelbild, welches die Hauptperson Josef etwas nach vorne rückt. Auch ein Portrait eines Mitglieds unserer Gemeinde werden Sie wieder finden. Im letzten Brief hatten wir 2 Seiten der Jugend gewidmet. Diesmal geben wir etwas mehr Hintergrund zu unserem Kindergarten St. Michael. In einer neuen Rubrik wollen wir zukünftig eine Seite freihalten für aktuelle Themen unserer Kirche. Für die Jugend haben wir diesmal ein Rätsel mit – wie wir finden – tollen Preisen. Für Backfreunde gibt es ein Rezepträtsel. Die letzte Seite ist dann wieder bei Josef.

Titelbild: Weihnachtsbrief 2018

Titelthema: „Josef – der Mann im Hintergrund“

Die Idee kam – wie sollte es anders sein – von Gerlinde. Wir konnten ein Mitglied unserer Gemeinde dafür gewinnen, uns Josef ein wenig näher zu bringen. Sein Untertitel des Beitrags: „Ein Mann des Hören und Tuns“. Martin Hüttl hat sich tief in die Materie eingearbeitet und einen Josef gefunden, den wohl nur wenige von uns so kennen. Dafür ganz herzlichen Dank!

Das Portrait: Josef Hummel

Hier wollen wir in jeder Ausgabe des Gemeindebriefs ein wenig in das Leben von Gemeindemitgliedern schauen und der ganzen Gemeinde vorstellen. Diesmal waren wir bei Josef Hummel. Er ist mit 96 Jahren der älteste Mann der Gemeinde und er erzählt aus seinem Leben. Es hat uns berührt, was er erzählt hat. Auch die Momente, als er uns von seiner Gefangenschaft im Krieg und seinem Glauben erzählt hat, werden wir nicht vergessen.

Hochzeitsfoto 1951

Unser Kindergarten – St. Michael

„Kinder haben nur eine Kindheit, darum machen wir sie unvergesslich!“ Dieser Satz von der Leiterin Frau Hofmann verdeutlicht, welcher Anspruch der Arbeit in diesem Kindergarten zu Grunde liegt. Wir haben das Team besucht und die fröhliche Stimmung im Team erlebt.

Neue Rubrik: Themen unserer Kirche

Ich denke, es ist jedem klar, dass wir keine einfache Zeit in unserer Kirche erleben. Angefangen beim Missbrauchsthema oder beim Kommunionstreit. Gerade beim Missbrauch war uns – Gerlinde und mir – schnell klar: Wir wollen uns nicht wegducken und warten bis es neue Themen gibt. Wir werden auch weiter auf der Homepage darüber berichten, wenn es Neues gibt.

Unsere Jugend – das Weihnachtsrätsel

Für unsere Kinder und Jugendlichen gibt es diesmal ein Rätsel, dazu tolle Preise. Es geht darum das Lösungswort zu finden. Dann auf die Homepage gehen, das Lösungswort und den eigenen Namen eingeben und absenden. Einsendeschluss ist der 31.12.2018.

Hinweis auf unsere Homepage und den Adventskalender

Wir haben regelmäßig eine ordentliche Zahl Besucher auf der Seite. Es gibt Monate in welchen wir fast die Zahl 1000 erreichen. Dabei kommen die Besucher nicht nur aus unserer Gemeinde, die uns regelmäßig lesen. Als uns jüngst beim Newsletter ein Fehler unterlief und wir ausgerechnet den Beitrag zum Thema Missbrauch nicht freigeschaltet hatten, erhielten wir gleich mehrere E-Mails. Eine davon lautete so: „Danke für die neuen Nachrichten von Christus König! Die Lektüre ist stets anregend und spannend – leider kann ich den Artikel über den Missbrauchsskandal „nicht weiterlesen“…
Mails dieser Art verpflichten uns natürlich zum Weitermachen.

Der Adventskalender
In diesem Jahr machen wir jeden Tag ein Türchen auf. Auf der Homepage und über WhatsApp. Details hier.

Der Bibelkuchen – Ein Rezepträtsel.

Für hoffentich ein leibliches Wohl sorgt das Rezepträtsel. Viel Spaß beim Bibellesen.

Wir hoffen, dass Ihnen der Weihnachtsbrief 2018 gefällt und wünschen Ihnen eine gefühlvolle Vorbereitung auf Weihnachten und ein schönes Weihnachtsfest.
Herzlichst Ihre/Eure Gerlinde und Rainer. Bleiben Sie christlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.