Bericht aus der Kirchengemeinderatssitzung Juli 2019

Der Kirchengemeinderat geht in die Sommerpause und wünscht allen Leserinnen und Lesern eine erholsame und gesegnete Ferien- und Urlaubszeit.
Vorher jedoch, tagte das Gremium des Kirchengemeinderats am 9. Juli im Gemeindezentrum Kirchentellinsfurt.
Von Kerstin Götz
Folgende Themen wurden erörtert:
Kindergarten:
Für die vakante Stelle in der Krippe konnte eine junge Erzieherin gefunden werden.
Wir heißen sie ab dem 1.10.19 herzlich willkommen.
Wahl des neuen Kirchengemeinderats:
Die nächste KGR Wahl wird am 22.3.2020 stattfinden. Im Herbst wird der Wahlausschuss gebildet.
Jugend:
In unserer Kirchengemeinde gibt es zwei aktive Gruppen.
Zum einen die KJG (Katholische junge Gemeinde) und zum anderen die JuMiRu (Junge MinistrantenRunde).
Die JuMiRu berichtet von ihren Aktionen in den letzten Monaten:
– Filmabend mit Flammkuchen essen
– Weihnachtskarten basteln und Plätzchen backen
– Spieleabende
– Ministrantenwochenende auf dem Einsiedel
– Kinderbeschäftigung an Himmelfahrt auf dem Einsiedel
– Hilfe beim Kommunionsausflug
Die JuMiRu sucht noch aktive Mitarbeiter/innen.
Ihre Sitzungen finden im Jugendraum in Kusterdingen statt, welchen sie neu gestalten möchten, da ihnen noch ein Tisch mit Stühlen und Schränke für ihre Materialien fehlen.
Die JuMiRu und die KJG  organisieren gemeinsam den Kinderfasching und T-Dance.
Elke Meixner (Sozialarbeiterin) von der KJG, welche die Praktikantinnen betreut, welche ein einjähriges, unterrichtsbegleitendes Praktikum im Rahmen ihrer Ausbildung zur Jugend- und Heimerzieherin in unserer Kirchengemeinde absolvieren, erzählt:
Bisher hat sie 140 Praktikantinnen auf dem Weg zu ihrer fachpraktischen Prüfung betreut.
Alle bestanden diese mit sehr guten Noten.
Das Ziel der Mädchengruppen ist es, das Selbstwertgefühl, die Toleranz und das Verantwortungsgefühl der Mädchen zu stärken.
Zwei der drei Praktikantinnen berichten aus ihren Gruppenstunden und dem abwechslungsreichen Programm z. B. Kürbisse schnitzen, Kochen, Backen, Beauty Nachmittag, Malen…….
Sie bedanken sich bei Frau Meixner für die gute fachliche Unterstützung.
Frau Meixner hat sich bereit erklärt, noch ein weiteres Jahr die Praktikantinnen zu betreuen, wofür ihr die Kirchengemeinde sehr dankbar ist. Nur durch die fachliche Betreuung von Frau Meixner bekommt die KJG Praktikantinnen, welche Gruppen leiten können. Wenn diese nicht da wären, könnten keine Gruppenstunden stattfinden, weil ab der 11.Klasse der schulische Aufwand der Jugendlichen zu groß ist. Deshalb bleibt keine Zeit mehr übrig regelmäßige Gruppenstunden anzubieten.
Pfarrbus:
Die Kirchengemeinde besitzt einen neuen, gebrauchten, blauen Pfarrbus, auf welchem nun das Logo unserer Kirchengemeinde angebracht werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.