Ökumenisches Pilgern im Januar 2023

 

Pilgerwanderung von Mähringen nach Wankheim und zurück

Text: Gerlinde Münch; Bilder: Siegfried Wiech

Am 8. Januar war es wieder soweit. Rund 30 christliche Pilgerwillige trafen sich um 14 Uhr bei mäßig gutem Wetter vor der Neuapostolischen Kirche in Mähringen. Die dortigen Gemeindemitglieder waren diesmal die Gastgeber*innen für die Gruppe.

In unregelmäßigen Abständen, aber vier mal im Jahr, treffen sich Mitglieder der evangelischen, der katholischen und der neuapostolischen Kirche zum ökumenischen Pilgern. Diesmal erfolgte die Zusammenkunft zum zweiten Mal. Ausgangspunkt war Mähringen. Sinn der ganzen Sache ist, dass ein Bezug zwischen Christinnen und Christen aus Kusterdingen und seinen Teilgemeinden, Kirchentellinsfurt und Wannweil hergestellt wird. Dabei ist es den Organisator*innen wichtig, die jeweiligen Kirchen und deren Gemeindemitglieder kennenzulernen.

Treffpunkt Parkplatz der neuap. Kirche Mähringen

Um 14 Uhr ging es mit der Begrüßung durch Thomas Walker, dem Vorsteher der neuap. Kirche und dem ersten Impuls durch Jürgen Rist, sowie einem Lied, los, über Feldwege, immer den Albtrauf im Blick, Richtung Wankheim.

Thomas Walker, Vorsteher der neuap. Kirche und Jürgen Rist, Pilgerbeauftragter Bezirk Reutlingen vorneweg

Immer wieder wurden Pausen eingelegt, um Impulse zu empfangen, mit denen man dann zunächst in Stille und später im Austausch mit den Mitpilger*innen weiterging.

Tanja Kury-Rilling als Impulsgeberin

Am Landgut Kemmler vorbei, über die Aspenhau-Siedlung, ging es weiter zum Rathaus und zur evangelischen Kirche in Wankheim. Sie wurde extra für unsere Wandergruppe geöffnet und die meisten der Besucher*innen waren zum ersten Mal in diesem Gotteshaus.

Auf dem Weg zur ev. Kirche Wankheim

Vom Innenraum der kleinen Kirche, der noch weihnachtlich geschmückt ist, waren alle begeistert.

Von da aus ging es an der Hauptstraße entlang zurück nach Mähringen. An der Schule vorbei, erreichten wir nach gut 20 Minuten wieder unseren Ausgangspunkt, wo wir mit Kuchen, Kaffee und Tee in den Räumen der neuapostolischen Kirche empfangen wurden.

Innenraum der neuap. Kirche Mähringen

Alle waren sich dabei einig, dass es ein wunderschöner Sonntag Nachmittag war, der durch die Gespräche, die Begegnungen und das Kennenlernen der beiden Kirchen in Wankheim und Mähringen, sehr bereichernd war. So ist die Vorfreude auf den nächsten gemeinsamen Pilgertag groß, der wahrscheinlich im Frühjahr stattfinden wird. Der genaue Termin und Treffpunkt wir über die Homepage und den Gemeindeboten bekannt gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.