Schuhkartons: die besonderen Weihnachtspäckchen

Auch diesmal wieder die Weihnachtsfreude aus dem Schuhkarton. Am 1. Februar kam die Nachricht, dass jetzt alle unsere Großpakete in allen sieben Einrichtungen gut und rechtzeitig zum orthodoxen Weihnachtsfest am 6. 1. 22. in Bulgarien angekommen sind.

Von Maren Stanislaus

Mein ehemaliger SES- Koordinator (Senioren-Experten-Service) Vitan Goronov ist von Sofia nach Montana gefahren und hat dort in den vier Häusern die übergroße Freude der Heimbewohner erlebt.
Auch eine Schülerin des deutschen Gymnasiums in Montana, die mir manchmal als Dolmetscherin half und jetzt in Köln studiert, war zuhause in Berkovitsa und besuchte die glücklichen Empfängerinnen und Empfänger unserer Weihnachtspäckchen.

 

Von dort stammen auch die Fotos von diesen acht Heimbewohnern, die früher von mir hauswirtschaftlich geschult wurden und somit etwas selbständiger im “geschützten Haus” leben .
Im Namen aller Betreuten und Betreuer, die dieses Mal ja auch weihnachtlich bedacht wurden, möchte ich den Dank für die großartigen Weihnachtsüberraschungen aussprechen. Er gilt allen engagierten kleinen und großen Spendern und besonders auch Herrn Alex Bernhard, der sich wieder einmal mit all seinen Kräften einsetzte.
Alle diese so liebevoll hergestellten Weihnachtspäckchen bestätigten wieder einmal vielen Menschen mit Behinderungen in Berkovitsa und Montana: Wir sind nicht vergessen und haben in Kirchentellinsfurt, Kusterdingen und Wannweil ganz liebe und persönliche Freunde!!!

Mit allen Beschenkten freue ich mich und grüße Sie herzlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.