Team Öffentlichkeitsarbeit: Wir gehen in die Sommerpause

Liebe Freunde und Freundinnen,
gemeinsam haben wir eine spannende und bewegte erste Jahreshälfte hinter uns.

Wir hoffen sehr, dass für euch etwas Inspirierendes dabei war.

Wir haben euch wieder regelmäßig mit Beiträgen aus dem Gemeindeleben und auch aus der großen kirchlichen Welt versorgt.
Den Gemeindebrief zu Ostern mussten wir absagen. Das ist uns schwer gefallen. Ostern ist ja eine dorische Säule im Jahreskreis. Dafür wurde dann Pfingsten auf den Thron gehoben. Pfingsten hat aber auch etwas Aufmerksamkeit verdient wie wir finden.

Auch findet das neue Format „Impuls des Monats“, wo wir Inhalte aus dem Glauben zum aktuellen Monat in Verbindung bringen, Zuspruch.

Damit verabschieden wir uns in die Sommerpause – freuen uns aber auch bereits auf den Herbst, wo wir wieder für euch da sind!
Bis dahin wünschen wir euch einen angenehmen Sommer, genießt das Wetter und bleibt gesund!

Auf ein baldiges Wiedersehen – Johanna, Eva und Rainer.

Ein Gedanke zu „Team Öffentlichkeitsarbeit: Wir gehen in die Sommerpause

  1. Liebes Team Öffentlichkeitsarbeit,

    Danke für Euren Sommergruß. Danke für Euer Engagement. Auch wenn der „Osterbrief“ zunächst vermisst wurde, ist Euch mit dem Pfingstbrief wirklich ein guter Wurf gelungen. Eigentlich ist das Geistthema gerade heute sehr wichtig, weil “ Gemeinde-erleben“ zur Zeit wenig stattfindet. Der Geist scheint verschwunden, durch Pandemieangst verdeckt. Gerade deshalb ist Eure Arbeit sehr wichtig, weil mit diesem Medium die Leute angesprochen werden, die sich kaum noch aus der Bude trauen. Entschuldigung, dass ich nicht zeitnah auf das Erscheinen einen Kommentar geschickt habe. Manchmal bin ich einfach froh, dass Dinge in unserer Gemeinde einfach laufen – bei all den weiteren Baustellen, die wir in einer gebeutelten Gemeinde-/Kirchen-Situation haben.
    Wieder erlebbare/lebendige Gemeinde werden, das ist mir das wichtige Zukunftsthema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.