Vorab: Der Weihnachtsbrief 2020

Der Weihnachtsbrief 2020 wird in Kürze verteilt. Hier schon mal ein erster Blick in den aktuellen Gemeindebrief. Der Brief ist wieder 24 Seiten stark.

Wir gehen im Titelthema diesmal der Figur des Herodes nach. Ein weiterer Beitrag informiert über den aktuellen Stand des Synodalen Wegs. Neue Wege in der Kirche erfahren Sie in dem Beitrag zur digitalen Kirche.

Das Interview führten wir in diesem Jahr mit keinem Geringeren als dem Hl. Vater Papst Franziskus. Mit dem Artikel „ÜberLeben – Adveniat Weihnachtsaktion 2020“ appellieren wir an Ihre Barmherzigkeit.

Auch in Zeiten von Corona: Eine Übersicht der Termine für Advent und Weihnachten finden Sie in der Mitte des Hefts.

Wir fassen sodann unser Angebot für Kinder und Jugendliche zusammen, wir blicken zurück auf die Kommunion 2020 und berichten von der diesjährigen Firmung. Einen neuen Kirchengemeinderat gibt es auch. Und auf der Rückseite: das obligatorische Gedicht mit dem Titel „Wagen“.

Der Weihnachtsbrief 2020

Folgend ein paar Highlights dieser Ausgabe.

Das Titelthema

Wie schon in den vergangenen Ausgaben haben wir uns wieder eine historische Figur herausgegriffen. Diesmal den wenig sympathischen König Herodes. Der Beitrag mit dem Titel „Jesus und der Ponyhof“ kommt von Eckhard Raabe. Es ist wahrlich kein Ponyhof, auf dem das Christkind auf die Welt gekommen ist. Es ist eine Tyrannei, in die hinein der Gottessohn das Licht der Welt erblickt. Und: Die Weihnachtsgeschichte platzt heute genauso wie damals in eine düstere Welt.
Eine zusätzliche Infobox geht der historischen Figur von Herodes nach. Viel ist da nicht übrig geblieben.

Das Interview mit Papst Franziskus

Ja richtig gelesen. Das Interview führten wir in diesem Jahr mit unserem Hl. Vater Papst Franziskus. Er hatte ja kürzlich seine dritte Enzyklika Fratelli Tutti (Alle Brüder) veröffentlicht. Wir wollten von ihm wissen, was er sich dabei gedacht hat.

Die digitale Kirche

Unter dem Hashtag #digitalekirche schreiben und vernetzen sich christliche Menschen in den sozialen Medien, u. a. bei Instagram, Twitter und TikTok. Das Spannende: Die digitale Kirche ist selbstverständlich ökumenisch und nicht an einen stofflichen Ort gebunden. Mit der Art und Weise unserer Homepage haben wir uns ja – so hoffen wir zumindest – auch schon ein Stück in diese Richtung entwickelt.

Kommunion, Firmung und Angebote für Kinder und Jugendliche in der Kirchengemeinde

Fotos zu Kommunion und Firmung haben wir für Sie festgehalten. Des Weiteren lesen Sie, dass wir trotz Corona unsere Arbeit fortsetzen. Schwerpunkte sind da Kindergarten St. Michael, Ministrant*innen in KiKuWa, die KjG – Katholische junge Gemeinde – Gruppenstunden sowie die Termine und Gottesdienste für Familie.

Wir hoffen, es ist etwas für Sie dabei. Wir wünschen Ihnen eine stimmungsvolle Adventszeit, bleiben Sie gemäß unserem Motto des diesjährigen Adventskalenders zuversichtlich!

Eva Schlegel, Gerlinde Münch und Rainer Degen.

P.S.: Unsere Newsletter Abonnentinnen und Abonnenten erhalten den Gemeindebrief schon vorab in einem Sonder-Newsletter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.