Bericht aus der Kirchengemeinderats-Sitzung vom Juli 2021

 

Am 14.07.2021 hat sich der KGR zum Hauptthema „Kinder- und Jugendarbeit – Bestandsaufnahme, Beurteilung und Entwicklung“ in Präsenz im Gemeindezentrum Kirchentellinsfurt getroffen.

Von Julia Wittmann

Als Gäste begrüßte der gewählte Vorsitzende Alex Bernhard an diesem Abend Franziska Arnold, Elena Hertkorn, Dagmar Tumele, Elke Meixner-Arnold und Nico Moritz.
Im Foyer ist ein Plakat angebracht, auf dem unsere Gäste – nach Teilorten und übergreifend – Stichpunkte zur Fragestellung „WO geschieht Kinder- und Jugendarbeit, durch WEN und in welcher HÄUFIGKEIT?“ eingetragen haben.

Im Anschuss berichten die Gäste zu den verschiedenen Angeboten in unserer Kirchengemeinde:

Hip-Hop
Hip-Hop-Tanzen findet in zwei Gruppen mit insgesamt 30 Kindern wöchentlich statt; Leitung: Angi Kasch. Während Corona gab es kein digitales Angebot. Die Kinder waren medial gesättigt. Der Neustart ist für September 2021 in kleinen Gruppen geplant.

Katholische junge Gemeinde (KjG)
Die Gruppenstunden der KjG (3 Gruppen) finden wöchentlich statt; die Leitung findet durch Praktikanten der Sophienpflege im Rahmen der Jugend- und Heimerzieherausbildung statt. Es gibt eine enge und teilweise lange Bindung der Jugendlichen.
Die Gruppenstunden haben während des Lockdowns durchgehend stattgefunden (virtuell). Dies war ein großer Wunsch der Teilnehmer. Es ist sehr schwierig, jedes Jahr Praktikanten zu finden. Viele Jugendliche haben kaum Bereitschaft, sich zeitlich zu binden. Außerdem schreckt viele der große Zeitaufwand für die Ausbildung zum Gruppenleiter ab.

Wünsche / Anregungen
– Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit
– Der Gruppenraum, vor allem die Küche, ist unattraktiv. Die Küche ist zudem für Koch- oder Backaktionen von Gruppen nicht ausgerichtet
– Wertschätzung

JuMiRu
Die JuMiRu bietet Einzel- und Schwerpunkt-Aktionen für Kinder aus dem Kreis der Ministranten an. Das Leitungsteam besteht aktuell aus 12 Mitgliedern; aktuell vollzieht sich ein Generationenwechsel.
Die Leitungstreffen finden einmal im Monat in Kusterdingen statt. Die JuMiRu hat sich bewusst entschieden, eigenverantwortlich und unabhängig zu agieren.

An den Aktionen nehmen durchschnittlich 7 -15 Kinder teil; ohne Pandemie findet zusätzlich das Mini-Wochenende auf dem Einsiedel statt.
Vor den Ferien 2021 wird es noch eine Actionbound-Aktion geben (Interaktive Schnitzeljagd und Handy-Rally für Smartphone und Tablet).

Gemeinsame Aktionen der KjG und JuMiRu:
T-Dance, Kinderfasching, Jugendhaustreff „Blaue Stunde“, Stand auf dem Weihnachtsmarkt und beim Dorfstraßenfest. Diese Aktionen stehen allen Kindern offen.

Musikreferentin
Dagmar Tumele ist zuständig für die musikalische Begleitung der Kommunionkinder. Ihr ist die Verbindung von Musik und christlichen Werten wichtig.
Es ist geplant, den Kinder Musikinstrumente vorzustellen und sie ausprobieren zu lassen.
Zusätzlich gab es für kleine Kinder zwei Termine für eine Orgelgeschichte (zusammen mit Eva Schlegel). Der zweite Termin war für die Kinder des Kindergartens Wannweil. Die Orgelgeschichten sollen fortgesetzt werden.

Dagmar Tumele ist ebenfalls Organistin, erstellt die Organistenpläne und hat in dieser Funktion folgende Ideen:
– Regelmäßige Teilnahme weiterer Musiker am Gottesdienst (z.B. Geigen- und Querflöten-Spieler). Diese Angebote wurden von der Gemeinde bisher sehr gut angenommen.
– Psalmensingen
– Anschaffung einer neuen Orgel
Die Orgel in Kusterdingen ist in einem sehr desolaten Zustand.
Die Orgeln in Kirchentellinsfurt und Wannweil sind ok, neue Organisten sind damit aber nur schwer zu locken.

Weitere Punkte der Sitzung:
– Beschluss über die Entsendung von Vertretern in den Ökumenischen Arbeitskreis Echaz-Härten
– Helferfest am 24.07.2021 auf dem Einsiedel
– Bauschau am 09.07.2021
– Suche nach einer Urlaubsvertretung für die Mesnerin für die Dienste in der Kirche in Wannweil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.