Das geistliche Wort

Unter der Überschrift „Das geistliche Wort“ heften wir von nun an Texte und Worte spirituellen Inhalts in einer eigenständigen Rubrik an die Homepage. Die spirituelle Kraft dieser geistlichen Wörter möge Sie begleiten, Halt geben und Haltung verschaffen, aber auch Fröhlichkeit, Gelassenheit und Vertrauen. Die Texte suchen wir, sie fallen uns zu oder wir bekommen sie geschenkt, unter anderem von Ihnen so hoffen wir. Lassen Sie uns Ihre Verse, Gedichte oder Fundstücke zukommen (AN: redaktion@christus-koenig.eu). Wir veröffentlichen diese dann und geben Sie somit an die Gemeinde sowie an alle Leserinnen und Leser weiter.

Das heutige erste geistliche Wort hat Martina Hertkorn aus Kirchentellinsfurt beigesteuert. Sie trug es vor im Rahmen einer Kirchengemeinderatssitzung. Zu Ihrer Info: zu Beginn und am Ende einer jeden Kirchengemeinderatssitzung trägt einer der Teilnehmerinnen oder Teilnehmer ein geistliches Wort vor.

Erzengel Raphael, von Claudia Treutlein

Guter Gott,
weil gute Gedanken oft in der Stille wachsen
und Zeit brauchen, bis sie das Herz erreichen:
Lasst uns für einige Atemzüge schweigen –
und gut ankommen –
und hier und jetzt da sein. (kurze Stille)
Wir bitten Dich: Atme in uns, Heiliger Geist.

Weil wir gemeinsam
nach Deinem Willen suchen,
damit unsere Entscheidungen
Wege in die Zukunft öffnen,
bitten wir um Deinen Geist:
Wirke in uns, Du Geist der Klarheit.

Weil Hören vor dem Sprechen kommt,
weil gerade diejenigen Wertschätzung verdienen,
die anderer Meinung sind; –
Damit wir gelassen wahrnehmen,
was ist und was sein kann,
bitten wir um Deinen Geist:
Wirke in uns, Du Geist der Achtsamkeit.

Weil Offenheit unbequem sein kann,
weil Schweigen und Schlucken
nicht weiterhilft; –
Damit wir im Jammern und Zaudern
nicht um uns selbst kreisen,
bitten wir um Deinen Geist:
Wirke in uns, Du Geist des Mutes.

Weil wir Räume öffnen wollen,
in denen Menschen in ihrer bunten Vielfalt
herzlich willkommen sind; –
Damit uns das Mitteilen von Erfahrungen gelingt
und neue Ideen entstehen,
bitten wir um Deinen Geist:
Wirke in uns, Du Geist der Freiheit.

Quelle: Erzdiözese Freiburg, Impulse und Gebete, Bernhard Kraus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.