Erntedank – Aufruf zur Bewahrung der Schöpfung

 

Wir Christen feiern meist im Herbst in unseren Kirchen das Erntedankfest. Dieses Fest gab es aber auch schon in vorchristlicher Zeit. Aus der Geschichte des Römischen Reiches, Griechenland, Israel und aus Nordeuropa sind ähnliche Riten bekannt, die mit einem Dankopfer nach der Ernte begangen wurden.

Von Gerlinde Münch

Bedeutung von Erntedank

Erst seit dem 3. Jahrhundert ist ein Erntedankfest in der römisch-katholischen Kirche bekannt. Erntedank hat heute nicht mehr so große Bedeutung wie früher. Spätestens mit der industriellen Landwirtschaft und dem Handel in Supermärkten ist in unseren Breiten das Empfinden von der Abhängigkeit einer guten Ernte geringer geworden.
Damit verlor auch das Fest Erntedank an Bedeutung. Heute legen wir großen Wert darauf, dass wir möglichst schadstofffreie Lebensmittel in Bio-Qualität erhalten.

Die Schöpfung bewahren

In den letzten Jahrzehnten ist das Umweltbewusstsein in unserer Gesellschaft gestiegenen. Nun haben die Worte von der „Bewahrung der Schöpfung“ eine neue Bedeutung gewonnen. Mit seiner Umweltenzyklika „laudato si“ hat Papst Franziskus schon 2015 deutlich Position für Umwelt- und Klimaschutz bezogen und bei der Bewegung „Fridays for Future“ gehen viele junge Menschen auf die Straßen und kämpfen um den Erhalt unseres Planeten. So wird heute in vielen Gemeinden an Erntedank der Umweltschutz oder die Entwicklungshilfe in den Vordergrund gerückt und für mehr Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft geworben.

Festgottesdienst in Kirchentellinsfurt

Das Erntedankfest feiern wir in unserer Gemeinde dieses Jahr am
13. Oktober um 10:30 Uhr mit einem Festgottesdienst in unserer Kirche Christus König des Friedens in Kirchentellinsfurt.
Anschließend gibt es, wie immer, eine Tombola mit schönen Preisen. Ein Los kostet 50 Cent. Zum Mittagessen kocht der Frauenkreis.  Es gibt Linsen mit Spätzle und Saiten oder Kässpätzle mit Salat. Nach dem Mittagessen, ab ca.12.30 Uhr, bieten wir im Jugendbereich ein Spiel- und Bastelprogramm für Kinder an. Um 14.00 Uhr bietet „Kultur im Schloss“ das  Puppentheater „Oh wie schön ist Panama“ im Keller des Jugendbereichs unseres Gemeindezentrums an. Der Eintritt ist frei – Spenden sind willkommen.
Selbstverständlich verwöhnen wir Sie auch mit Kaffee und Kuchen.
Das Mittagessen, die Getränke und der Kuchen sind dieses Mal frei, wir bitten Sie aber um eine Spende in Ihrem Ermessen (Spendenkässchen stehen bereit!)
Der Erlös des Festes ist für unsere Gemeinde bestimmt.
Wir freuen uns auf einen schönen Festtag mit vielen Mitfeiernden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.