Bericht aus der Kirchengemeinderatssitzung vom September 2020

 

Am 9. September tagte das Gremium ab 20 Uhr im Gemeindezentrum Kirchentellinsfurt. 16 Personen waren anwesend und zwei waren entschuldigt. Somit war eine Beschlussfähigkeit gewährleistet.

  1. Zunächst wurde das Protokoll von der letzten Sitzung einstimmig genehmigt. Danach wurden die Punkte der Tagesordnung abgearbeitet.
  2. Verpflichtung des neuen Kirchenpflegers. In Anlehnung an die Verpflichtungserklärung der Kirchgemeinderäte wird der neue Kirchenpfleger Torsten Kemmer in seinem Amt verpflichtet. Herr Torsten Kemmler nimmt die Verpflichtung an.
  3. Beschluss zur Installation automatischer Spülungen (Herrentoilette) sowie elektrische Händetrockner Toiletten in Kirchentellinsfurt
    Beschluss: Die anstehende Investition wird im Sinne eines Grundsatzbeschlusses einstimmig angenommen. Die technische Abwicklung dieses Beschlusses (Einholung und Prüfung von Angeboten, Planung der Ausführung etc.) wird an den Verwaltungsausschuss verwiesen.
    Hinweis: Der neue Verwaltungsausschuss soll bis Mitte Oktober 2020 seine Arbeit aufnehmen.
  4. KGR Mitglieder berichten über die Sommerpause/Urlaub:
    Eine Kirchengemeinderätin berichtet über die große Holzbrücke in Bad Säckingen und verweist wie wichtig ihr eine „grenzenlose“ Freiheit ist (z.B. freier Grenzübertritt).
    Zwei andere Rätinnen berichten über das Fehlen von Umarmungen, engen persönlichen Kontakten in der Zeit von Corona-Beschränkungen.
    Eine weitere Rätin spricht über ihre Gipfelerlebnisse in den Alpen.
    Ein Kirchengemeinderat berichtet über Probleme bei der Umsetzung von Hygienemaßnahmen/Einschränkungen bei Gottesdiensten und wünscht sich eine sinnvolle Umsetzung und den Einsatz des gesunden Menschenverstandes.
    Und zuletzt berichtet unser Pfarrer Tomas Begovic von seinem Kroatienurlaub, über die Ruhe und Einkehr durch die „aufgezwungene“ Ruhe und einer guten Erholung
    Ein Kirchengemeinderat hat einen „Stein des Anstoßes“ aus den Bergen bis nach Wannweil geschleppt und der war nicht gerade klein.
  5. In Vorbereitung der Klausurtagung im November wurden vier Aussagen/Fragen/Impulse ausgelegt, zu den Punkten konnten Aussagen/Hinweise gegebene werden.
    Insgesamt wurde die Wichtigkeit von Kontinuität und die Weiterführung von bereits begonnen Projekten betont. Die Klausurtagung soll vor allem auch als Chance für neue Ideen begriffen werden (Gerlinde).
  6. Die Klausurtagung findet vom 13-14-11.2020 im Gemeindezentrum Kirchentellinsfurt statt. Hierfür wurde ein Moderator gefunden. Ein Vorbereitungsteam, bestehend aus Mitgliedern des Kirchengemeinderats, wird die Klausurtagung vorbereiten.
  7. Die zweite Klausurtagung wird vom 11-13 Juni im Oberland stattfinden. Als Moderatorin konnte die Moderatorin unser letzenden Klausurtagung in Heilig –Kreuztal, Frau Negwer, wieder gewonnen werden.
  8. Zum Schluss gibt es noch Informationen, Fragen und Anregungen
    • Es wird noch einmal an die Wichtigkeit der Bildung von Ausschüssen erinnert. Der Liturgieausschuss trifft sich am 17.09.2020 um 19.30 Uhr. Der Verwaltungsausschuss sowie der Bauausschuss müssen zeitnah gebildet werden – Pkt. auf der Tagesordnung der Sitzung im Oktober!
    • Die Restauration der Madonna ist vorangeschritten, für die finale Restaurierung soll auf Wunsch der Diözese ein professioneller Restaurator beauftragt, was natürlich mit weiteren Kosten verbunden ist, werden. Die Vorbereitung eines Beschusses wird vom (noch zu bildenden) Verwaltungsausschuss (Kosten, Zeitfenster etc.) vorbereitet.
    • Die Innengestaltung der Kirchen soll/muss vorangetrieben werden. Hierzu ist eine Beteiligung des Bauamtes der Diözese erforderlich. Vorgespräche haben stattgefunden. Tagesordnungspunkt auf einer der nächsten Sitzungen!
    • Es wird berichtet, dass Kirchentellinsfurt eine Fair Trade Gemeinde wird und um Vorschläge, wie eine Einbindung der Katholischen Gemeinde möglich ist, gebeten.
    • Eva Schlegel erinnert daran, dass der Weihnachtsbrief in Vorbereitung ist und bittet um Themenvorschläge aus dem KGR und der Gemeinde.Mit dem Schlussimpuls , einem  „Gebet zur Nacht“, endet die Sitzung pünktlich um  22.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.